Enwürfe Halberstadt

Seit Einstellung des Badebetriebs im Jahr 1999 wird die ehemalige Badeanstalt in Halberstadt nur noch sporadisch für verschiedene Kulturveranstaltungen genutzt. Sämtliche Versuche, eine neue, dauerhafte Nutzung zu implementieren, schlugen bislang fehl. Eine Ankernutzung – allerdings ohne Erhalt des namensgebenden Gebäudeabschnitts „Bad“ – hatte sich in den letzten Monaten konkretisiert. An frischen Ideen und Konzepten für eine nachhaltige Revitalisierung des innerstädtischen Objekts unter Erhalt der denkmalkonstituierenden Gebäudefunktionen, haben im Sommersemester 2017 unter fachlicher Leitung von Frau Prof. Mara Pinardi und Dipl.-Ing. Alexandra Schubert 26 Masterstudierende der Beuth Hochschule für Technik in Berlin gearbeitet. Im Ergebnis entstanden 12 Entwürfe, die vielfältige Optionen für die Zukunft des Stadtbades vorschlagen: Sie reichen über die Installation eines multifunktionalen Marktplatzes über die Nutzung des Gebäudes als Studentenwohnheim für Studierende der Hochschule Harz bis hin zu einer Freilichtbühne in Verbindung mit Verwaltungseinrichtungen.

Benjamin Tietjen | Yalin Cetingoz
Stadtplatz Halberstadt 

Katharina Hüther | Alia Ahmad | Tomislav Sen
Umnutzung des alten Stadtbades

Fatmanur Zengin | Julia Glugla
ART Residency Halberstadt

Siranush Varderesyan | Gamze Dogan
Boutique Hotel Halberstadt

Diego Torres | Rick Burock
Halberstadt Stadtbad

Shiri Libfeld | Philipp Bogalsky | Philipp Roy
Bad-Bauernmarkt Halberstadt

André Enzner | Yasmin Naqvi
Stadtplatz Halberstadt

Nour Chakhachira
Umnutzung des alten Stadtbades 1  |   Umnutzung des alten Stadtbades 2  |   Umnutzung des alten Stadtbades 3  |   Umnutzung des alten Stadtbades 4

Rachel Zastrau | Inna Kiselev
Wohnen im Stadtbad 1  |   Wohnen im Stadtbad 2  |   Wohnen im Stadtbad 3

Suzan Akinci | Pelin Kösebas
Stadtbad Halberstadt

Friederike Gräfe | Lisa Schick
Stadtbad Halberstadt